Praxisteam |

Orthopädie |

Sportmedizin |

Diagnostik |

Therapie |

Prävention

| Sonstiges

 

Home | Sprechstunden | Anfahrtsbeschreibung | Kontakt | Links | Impressum

Therapie- Magnetfeldtherapie

Wirkungsweise

Die biologische Wirkung von der pulsierenden Magnetfeldtherapie beruht auf der Verbesserung des Zellstoffwechsels. Durch eine gesteigerte Durchblutung wird ein Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen bis in die tiefsten Zellgewebeschichten ausgeglichen, so dass der Stoffwechsel wieder richtig funktionieren kann.  Die pulsierende Magnetfeldtherapie hilft, indem sie die Abwehrkräfte steigert und die Selbstheilungskräfte wiederherstellt.

Behandlung

Die Länge und Intensität der Behandlung variiert je nach Art und Schwere der Erkrankung. In aller Regel sind jedoch mindestens 10 Sitzungen notwendig. Während den Behandlungen spüren Sie möglicherweise die Durchblutungssteigerung als Kribbeln an Füssen oder Armen, eine kurze Phase der Erstverschlechterung wird gelegentlich beobachtet.

Indikationen

Arthrose                                                Osteoporose 

Durchblutungsstörungen                         Tinnitus (Ohrgeräusch)

Prothesenlockerungen                            restless-legs

Wundheilungsstörungen                         chronische. Entzündungen

Schmerzen                                           Schlafstörungen


Kontraindikationen

Herzschrittmacherpatienten, Epilepsien, Krebspatienten, Schwangere, frische Entzündungen, unbehandelter Bluthochdruck oder Schilddrüsenüberfunktion

Platten, Schrauben, Nägel und Kunstgelenke sind hingegen kein Ausschlusskriterium, sondern können bei drohender Lockerung sogar eine Indikation zur Therapie darstellen.

Kosten

Bis auf die akute Schmerztherapie besteht bei allen anderen Behandlungsoptionen generell kein Anspruch auf Erstattung durch die gesetzliche Krankenkasse.

Sollten Sie noch Fragen haben, beraten wir Sie gerne ausführlich.

 

 

  Copyright (c) 2007-2008 Dr. Veigel. Alle Rechte vorbehalten