Logo Orthopädische Gesundheitspraxis Dr. med. Henrik Veigel

Orthopädische Gesundheitspraxis

Logo Orthopädische Gesundheitspraxis Dr. med. Henrik Veigel

Orthopädische Gesundheits­praxis

Wir bringen Sie in Bewegung!

Urlaubszeit

In unseren Sommerferien vom 7.-20. August bleibt die Praxis geschlossen. Ab dem 21. August sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Sprechstunden

Telefonzeiten montags bis freitags von 8-12 Uhr: 0711 – 47 50 05

NEU: Privatpatienten und Selbstzahler: 0170 – 9622 630

Falls Sie uns nicht erreichen sollten sind alle Mitarbeitenden gerade im Patientenkontakt. Wenn Sie einen Termin vereinbaren oder absagen wollen bitten wir Sie, dies hier auf der Webseite via ClickDoc zu tun.

Tägliche Notfallsprechstunde von 8-9 Uhr

Montag:

07:00 – 08:00 Uhr Privat-Sprechstunde
09:00 – 12:30 Uhr
13:30 – 16:00 Uhr

Dienstag:
09:00 – 12:30 Uhr
13:30 – 19:00 Uhr Privat-Sprechstunde

Mittwoch:
09:00 – 12:30 Uhr
13:30 – 17:30 Uhr

Donnerstag:
09:00 – 12:30 Uhr
13:30 – 17:30 Uhr Privat-Sprechstunde

Freitag:
09:00 – 12:30 Uhr
ab 13:00 Uhr OPERATIONEN

sowie nach Vereinbarung

Wir bitten Sie beim Besuch unserer Praxis mit Erkältungssymptomen eine FFP2 Maske bzw. eine medizinische OP-Maske zu tragen.

Bitte bringen Sie zu Ihren Terminen stets Ihre Versichertenkarte mit, ansonsten werden wir Ihnen die Leistung privat in Rechnung stellen. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Die Notfallsprechstunde ist nur für Unfälle und schwere, akute Notfälle reserviert, die eine sofortige Abklärung (Röntgen/Ultraschall etc.) und Therapie erfordern. Aufgrund des hohen Patientenaufkommens in der Notfallsprechstunde können keine länger bestehenden Beschwerden behandelt und beraten werden, für die Sie bitte in der normalen Sprechstunde einen Termin vereinbaren.

Außerhalb der Öffnungszeiten der Praxis wenden Sie sich bitte an den Bereitschaftsdienst der kassenärztlichen Vereinigungen, unter 116117.

Fax: 0800 58 95 210 (für hör‐ und sprachbehinderte Menschen)

Dr. med. Henrik Veigel

Orthopädie

Unfallchirurgie

Sportmedizin

Präventionsmedizin

Dr. med. Henrik Veigel
Dr. Annette Bornhäuser

Dr. Annette Bornhäuser

Dipl.-Psych, Master of Public Health

Schmerztherapie

Stressmanagement & Burnout-Prävention

Tabakentwöhnung

Traumabewältigung

Paartherapie

Leistungsspektrum

Wir behandlen alle Erkrankungen und Unfälle des Bewegungsapparats einschließlich Berufs-, Schul- und Kindergartenunfälle. Kleinere Eingriffe werden in den Praxisräumlichkeiten durchgeführt, ambulante Eingriffe werden durch Dr. Veigel in einem Operationszentrum durchgeführt und zur Durchführung stationärer Eingriffe beraten wir Sie gerne über die spezialisierten Krankenhäuser der Umgebung.

In unserer Praxis werden täglich Sportverletzungen behandelt. Ausführliche Sportberatungen führen wir Dienstag und Donnerstag nachmittags in unserer Privatsprechstunde durch, um ausreichend Zeit für Sie zu haben.
Unsere Sport-Patienten kommen nicht nur im Falle einer Verletzung zu uns, sondern auch, um herauszufinden, wie weit sie belastbar sind und wie durch gezielte Maßnahmen das Training und die Leistungsfähigkeit verbessert werden können. In Kooperation bieten wir sowohl eine Leistungsdiagnostik (Spirometrie, Laktat), als auch Bewegungsanalyse wie z.B. Laufbanddiagnostik, Pedobarographie usw. an. Ein weiterer Aspekt ist die Verletzungs- und Überlastungsprophylaxe, die uns bei den von uns betreuten Athleten sehr wichtig ist.
Mit Frau Ott unterstützt uns eine ausgezeichnete, erfahrene Sportwissenschafterin, die auch Anfänger bei den aktiven Elementen der Therapie motiviert und begleitet. Frau Ott bietet in unserer Praxis medizinisches Einzeltraining (personal training) an, Gruppentherapien (Präventionskurse der Krankenkasse) und führt die physikalischen und manuellen Therapien durch, begleitend zu dem aktiven Training: Massagen, Wärmetherapie, Elektrotherapie, Triggerpunkttherapien, Faszienbehandlung, Dehnungen, Stoßwellenbehandlung usw. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Begleitung bei einer Ernährungsumstellung.
Wichtige regelmäßige Routineuntersuchungen z.B. des Herzens bieten wir nicht eigenständig an, sind Ihnen aber gerne behilflich einen Termin bei einem unserer Kooperations-Kardiologen zu bekommen.
In den Sportarten Schwimmen, Radfahren, Laufen und Triathlon verfügt unsere Praxis über besonders viele Erfahrungen und übernimmt auf Wunsch die Trainingssteuerungen mit der Erstellung von Trainingsplänen oder aber auch die Vermittlung von individuellen Kräftigungs- oder Dehnübungen.

In unserer Praxis wird montags und mittwochs Rückenschule und Faszientraining angeboten, jeweils um 17 Uhr und um 18 Uhr. Zudem gibt es Kurse zur Sturzprophylaxe für ältere Patienten mit Osteoporoseübungen, sowie Arthrosegruppen und Angebote für Patienten nach einer Prothesenoperation.

Zusätzlich finden dienstags ein Online-Kurs mit dem Schwerpunkt unterer Rücken, Beine, Beckenboden, Bauch statt, der auch für Frauen nach einem Rückbildungskurs sinnvoll ist und donnerstags ein Online-Kurs mit demSchwerpunkt oberer Rücken, Schultern & Nacken. Die Kurse finden jeweils um 17:30 Uhr (ruhige Einheit) und um 19 Uhr (fortgeschrittene Einheit) statt.

Die Kurse finden wöchentlich über jeweils 60 Minuten statt und wir empfehlen mindestens zweimal pro Woche die wichtigsten Übungen des Kurses eigenständig für ca. 20 min zu wiederholen. Prinzipiell sind die Kurse sehr aktiv ausgerichtet, mit kurzen Episoden von Entspannungstechniken, je nach Trainingszustand.

Die Kurse werden von den gesetzlichen Kassen als Präventionsmaßnahme unterstützt und können nach Abschluß des Kurses eingereicht werden. Üblicherweise erstatten die Kassen 60-90% der Kurskosten und übernehmen die Kosten von zwei verschiedenen Kursen pro Jahr. Häufig übernehmen die Arbeitgeber die Restkosten, da diese als Gesundheitsinvestitionen steuerlich voll absetzbar sind. Sie sind aber im Gegensatz zu den Krankenkassen hierfür nicht gesetzlich verpflichtet. Die Kurskosten müssen Sie vor Antritt des Kurses begleichen und Ihre Krankenkassenkarte einlesen. Während Ihres Trainings bei uns wird Ihre Teilnahme dokumentiert und am Ende des erfolgreich abgeschlossenen Kurses eine Bestätigung ausgehändigt/verschickt, dass Sie dann bei Ihrer Kasse einreichen können. Viele Krankenkassen haben zusätzlich Bonusprogramme und honorieren die Teilnahme an Präventionskursen dementsprechend mit Punkten.

Da wir versuchen für jeden Patienten ein individuelles Trainingskonzept zu erstellen, sollten Sie vor dem ersten Training/Rückenschule in der Sprechstunde einen Termin vereinbaren, damit Sie Dr. Veigel untersuchen und beraten kann und weiß, wo Ihre Stärken und Schwächen liegen und ob bestimmte Trainingsinhalte ausgelassen werden müssen. Bitte Röntgen-/MRT-/CT-Aufnahmen mitbringen, ebenso wie Krankenhaus-/OP-Berichte und Ihren Medikationsplan.

Die Anmeldung zu den Kursen und auch für personal Training erfolgt über Frau Ott: to_sportwissenschaft@web.de

Körper­zusammen­setzungs­analyse

Mit einer Körper­zusammen­setzungs­analyse prüfen wir die genaue Zusammensetzung des Körpers. Die Messung zeigt die Verteilung von Muskel- gegenüber Fettmasse über alle Körper-Segmente und das Gesamtgewicht. Es kann festgestellt werden, ob eine schwächere Muskelverteilung im Bereich des Rumpfes vorliegt oder ob sich Wasser in den Beinen angesammelt hat, was auf andere

Weiterlesen »

Röntgen

Röntgen ist ein bildgebendes Verfahren, bei dem der Körper unter Verwendung eines Röntgenstrahls dargestellt wird. Die Röntgenstrahlen werden aus einer Strahlenquelle durch das untersuchte Körpergebiet geleitet und auf der anderen Seite des Körpers auf einer Platte registriert. Unsere Gewebe schwächt die Strahlen unterschiedlich stark ab, vor allem Knochen halten

Weiterlesen »

Ultraschall (Sonographie/Doppler)

Als Ultraschall bezeichnet man Schall mit Frequenzen oberhalb des für Menschen hörbarem. In der Medizin wird diese bildgebende Technik vor allem zur Darstellung von Weichteilgewebe verwendet. Der Schall wird von unserem Körper unterschiedlich stark reflektiert und ein Sensor registriert kurz nach Aussenden der Ultraschallwellen, die Reflexion der zurückkommenden Schallwellen, also

Weiterlesen »

Knochendichtemessung

Die Knochendichtemessung oder Osteodensitometrie ist eine nebenwirkungsarme, international verwendete Methode, um die Dichte und damit Festigkeit des Knochens zu analysieren und damit die Gefährdung für Osteoporose (Knochenschwund) abzuschätzen. Die Untersuchung ermittelt die Dichte, also den Mineralsalzgehalt des Knochens. Es gibt zwei gängige Verfahren:  Die Messung mittels Computertomographie

Weiterlesen »

U3-Untersuchung für Säuglinge (Hüftsonographie)

Diese Kinder-Vorsorgeuntersuchung mittels Ultraschall sollte in Deutschland bei jedem Kind zwischen dem 2.-6. Lebenswoche durchgeführt werden. Je früher, desto besser.  Da die frühkindliche Hüfte noch nicht verknöchert ist, kann das Gelenk noch ohne Röntgenstrahlenbelastung mittels Ultraschall untersucht werden und Kinder mit einer krankhaften Hüftanlage (Hüftdysplasie) entdeckt werden.

Weiterlesen »

Blutabnahme und Sofortlabor

Blutabnahme Unser Blut kann bereits Veränderungen aufzeigen und auf Krankheiten hindeuten, selbst wenn der Mensch sich noch gar nicht krank fühlt. Die Ergebnisse können helfen, Krankheiten auszuschließen oder eben auch zu bestätigen. Labordiagnostik wird sowohl bei Verdacht auf entzündlich-rheumatische Erkrankungen oder Stoffwechselstörungen oder wenn Sie operiert werden

Weiterlesen »

Pedobaro­graphie

Unter Pedobarographie versteht man eine Messung der Belastung der Fußsohle im Stand und beim Gehen. Die Messung kann durch eine spezielle mit einem Computer verbundene Einlegesohle mit Druckrezeptoren oder mit einer Druckmessplatte erfolgen, über die der Patient / Proband mehrmals läuft. Diese Druckmessplatte hat eine sehr hohe

Weiterlesen »

In unserer Privatsprechstunde Dienstag und Donnerstag nachmittags bieten wir Sprechstunden in unserer Gesundheitspraxis an, bei der es in erster Linie nicht um die Behandlung von Erkrankungen geht, sondern um die Unterstützung zu einem langen, gesunden, glücklichem Leben.

Kleinere Operationen an Händen und Füssen, sowie Wundversorgungen mit Hautnähten können in der Praxis durchgeführt werden. Größerer Operationen werden in einem ambulanten Operationszentrum durchgeführt, vor allem bei Karpaltunnel-OP, schnappender Finger-OP und Arthroskopien der Knie sind meist Termine innerhalb von 4-6 Wochen möglich.

Vibrationbehandlung – Therapie und Training mit Galileo

Vom Weltall auf die ErdeUrsprünglich wurde die Vibrationsbehandlung für Astronauten entwickelt, um den Muskel- und Knochenschwund in und nach Aufenthalt in der Schwerelosigkeit zu stoppen. In der Medizin wurden anfangs bettlägerige Patienten mit dieser Methode behandelt, bevor man weitere Anwendungsgebiete erkannte, um Muskel- und Knochenschwäche zu verbessern.

Weiterlesen »

Stoßwellentherapie

Stoßwellen führen auf verschiedenen Wegen zu einer Anregung der Regeneration und beschleunigten Heilung, die über die Vorstellung einer „Zertrümmerung“ spröder Strukturen wie Kalkdepots, Muskelknötchen, Sehnenverhärtungen hinausgehen. Stoßwellen

Weiterlesen »

Selbstbehandlung Rückenschmerzen/Ischialgien

Vorneweg sei gesagt, dass eine Selbstbehandlung nicht eine ärztliche Konsultation ersetzen soll. Bei geringfügigen Beschwerden kann ein Teil der Beschwerdebilder mit eigenen Maßnahmen behandelt werden. Bei Verwendung von Schmerzmitteln ohne nachhaltige Besserung, sollte spätestens nach 2-3 Tagen ein Arzt aufgesucht werden. Wasser bzw. Wärme- / Kältetherapie DehnübungenGrundsätze

Weiterlesen »

Neuraltherapie

Was ist Neuraltherapie und eine Procain-Basen-Infusionen? Bei der Neuraltherapie wird durch eine örtliche Betäubung mittels Injektion von Procain eine schmerzreduzierende Wirkung mit Entzündungshemmung und Durchblutungsförderung erreicht. Dabei können sowohl lokale Punkte an schmerzhaften Stellen als auch zentrale Nervenbahnen therapiert werden und bei chronischen Schmerzerkrankten mittels Infusion (mit Bikarbonat und

Weiterlesen »

Magnetfeldtherapie

Die elektromagnetische Induktion depolarisiert sensorische und motorische Nerven, so dass ein körpereigener Nervenimpuls entsteht. Sie erzeugt sicht- und spürbare Muskelkontraktionen. Wiederholte Stimulationen in unterschiedlichen Frequenzen ermöglichen eine Re-Kalibrierung des Muskel-Nerven-Systems: Schmerzhafte Kontrakturen lösen sich auf, die neuro-muskuläre Rekrutierung wird optimiert und das Ansprechen der Muskeln auf Nervenreize

Weiterlesen »

Kinesiotape

Das Kinesiotape ist ein elastisches Baumwollband mit einer Acryl-Klebeschicht. Die Elastitzität wird meist mit „dehnbar auf 130 bis 140 %“ der ursprünglichen Länge angegeben. Dadurch, dass das Tape dieselbe Elastizität und Dicke hat wie die menschliche Haut, passt sich das Tape besonders gut an jede natürliche Bewegung

Weiterlesen »

Injektionen und Infiltrationen

Injektionen in Gelenke und Infiltrationen sind hocheffektiv, weil die Wirksubstanzen unmittelbar an den Ort des Geschehens verbracht werden. Indikationen für Injektionen und Infiltrationen Risiken Bei jeder Injektion können Blutergüsse, Irritationen von Hautnerven oder Reizergüsse auftreten. Sehr selten sind dauerhafte Schädigungen von Nerven, Gefäßen oder anderen anatomischer Strukturen.

Weiterlesen »

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure Hyaluronsäure ist ein Mehrfachzucker, der fast überall im menschlichen Körper zu finden ist. In der Haut, im Bindegewebe und Knorpeln bzw. in der Gelenkflüssigkeit kommen die größten Mengen vor. Hyaluronsäure wird normalerweise von den Zellen der Gelenkschleimhaut produziert und sorgt dafür, dass die Flüssigkeit im Gelenk

Weiterlesen »

Einlagen, Bandagen und Orthesen

EinlagenOrthopädische Einlagen können helfen, die Fuß- und Beinmuskulatur zu entlasten, Fußfehlstellungen zu vermeiden und Rückenbeschwerden vorzubeugen. Auch bei besonderen Fußproblemen wie einem Fersensporn oder Hallux valgus bieten maßgefertigte orthopädische Schuheinlagen eine spürbare Entlastung und Schmerzlinderung oder wenn geringe Beinlängendifferenzen und Achsfehlstellungen ausgeglichen werden sollen. So kann zum

Weiterlesen »

Chirotherapie

Die „Behandlung mit den Händen“ (wörtliche Übersetzung von Chirotherapie) wird ausschließlich von entsprechend weiterqualifizierten Ärzten angewandt. Eine zeitnah vorausgehende strukturelle Abklärung des entsprechenden Skelettabschnittes durch eine fachärztliche Untersuchung ist grund-legende Voraussetzung für die Behandlung. Chirotherapie basiert auf der Vorstellung, dass bestimmte Gelenke zwar in ihrer Struktur intakt

Weiterlesen »

Praxisteam

Frau Goldbach​

Frau Goldbach​

Medizinische Fachangestellte

Frau Markovic

Frau Markovic

Medizinische Fachangestellte

Frau Gehrlach

Frau Gehrlach

Medizinische Fachangestellte

Frau Ott

Frau Ott

Sportwissenschaftlerin

Wir suchen Verstärkung!

Platzhalter Mitarbeiter

Halb-/Vollkraft

 Mit abgeschlossener Ausbildung als MFA

Platzhalter Mitarbeiter

Auszubildende zur medizinischen Fachangestellten

Ab September 2024.
Es besteht bereits vor den Sommerferien die Möglichkeit ein Praktikum zu absolvieren.

Anfahrtsbeschreibung

Adresse:
Kirchheimer Straße 69, 70619 Stuttgart-Sillenbuch

Auto:
Sillenbuch liegt im Süden von Stuttgart, zwischen dem Fernsehturm und den Fildern.
Von der Autobahn A8 kommend fahren Sie am besten über die Ausfahrt Flughafen und anschließend auf der mittleren Filderlinie Richtung Stuttgart. Sie verlassen die Filderlinie nach rechts entweder auf Höhe Riedenbergs oder etwas später direkt in Sillenbuch und folgen dann jeweils dem Straßenverlauf bis Sie auf die Kirchheimerstraße stoßen, die Hauptverkehrsstraße durch Sillenbuch.

Parkplatz:
Unter dem Ärztehaus und der Apotheke Liliencron befindet sich ein Parkhaus, in dem Sie bei Besuch eines Arztes eine Stunde kostenfrei parken können. Die Einfahrt des Parkhauses befindet sich in der Tuttlingerstraße, der direkt an das Ärztehaus angrenzenden Querstraße.

Öffentliche Verkehrsmittel:
Unsere Praxis befindet sich direkt an der Haltestelle „Sillenbuch“ der Linien U 7, U 8 und U 15 im Herzen des Ortes.

Taxi:
Wir bestellen Ihnen gerne ein Taxi oder rufen Ihre Angehörigen an.

Patienteninformationen

Die Verletzung der Rotatorenmuskeln der Schulter
Die Verletzung der Rotatorenmuskeln der Schulter
Die Rotatoren der Schulter werden durch 4 Muskeln gebildet, die die Aufgabe haben die große Oberarmkugel in der kleinen, flachen Schulterpfanne (Glenoid) in der Mitte zu balancieren, trotz äußerer Kräfte...
Weiterlesen
Muskelverletzungen – PECH Schema
Muskelverletzungen – PECH Schema
Verletzung von Muskeln, Sehnen und Gelenke gehen mit entzündlichen Prozessen einher, was sich durch Schmerz, Schwellung, Rötung, Erwärmung und Funktionsverlust zeigt. Die akute Entzündung ist ein wichtiger...
Weiterlesen
Therapie von chronischen Schmerzen
Therapie von chronischen Schmerzen
In unserer Evolution hat das Phänomen Schmerz als Warnung vor einer Verletzung und einem körperlichen Schaden eine existentielle Bedeutung für das Überleben des Körpers. Schmerz und Angst sind natürliche...
Weiterlesen
Schlafen
Schlafen
Ein gesunder, ausreichender Schlaf ist essentiell für ein gesundes, glückliches Leben, dabei ist die Schlafdauer individuell sehr unterschiedlich. So lange man sich tagsüber vital und wach fühlt, muss...
Weiterlesen
Schulterbeschwerden
Schulterbeschwerden
Die häufigsten Ursachen für Schulterbeschwerden sind entzündliche, verschleißartige Veränderung der Rotatorenmuskeln, meist des M. supraspinatus. Ca. 80% der betroffenen Patienten können mit gutem Ergebnis...
Weiterlesen
Arthrose
Arthrose
Mit Arthrose bezeichnet man die Abnutzung von Gelenkknorpel. Der Knorpel wird meist durch Entzündungen geschädigt, verliert an Elastizität und die Gelenkschmierung verschlechtert sich. Knorpelzellen ernähren...
Weiterlesen
Osteoporose
Osteoporose
Wie Stamm und Äste eines alten oder kranken Baumes morsch und brüchig werden, können Knochen bei osteoporosekranken Menschen schon aus geringstem Anlass brechen. Wenn bei älteren Menschen Knochen brechen,...
Weiterlesen

Rücken

Skoliose
Skoliose
Bei einer Skoliose kommt es zu einer seitlichen Verbiegung der Wirbelsäule mit Rotation, die weder aktiv noch passiv ausgleichbar ist. In 85-90% der Fälle ist eine Ursache nicht zu finden, aber es gibt...
Weiterlesen
Rückenschmerzen
Rückenschmerzen
Rückenschmerzen werden häufig durch den Verschleiß von Bandscheiben und der Zwischenwirbelgelenke verursacht. Ab einem gewissen Alter ist ein Verscheiß der Wirbelsäule sehr häufig und kann auch bei beschwerdefreien...
Weiterlesen

Obere Extremität (Arme)

Vibrationbehandlung – Therapie und Training mit Galileo
Vibrationbehandlung – Therapie und Training mit Galileo
Vom Weltall auf die ErdeUrsprünglich wurde die Vibrationsbehandlung für Astronauten entwickelt, um den Muskel- und Knochenschwund in und nach Aufenthalt in der Schwerelosigkeit zu stoppen. In der Medizin...
Weiterlesen
Stoßwellentherapie
Stoßwellentherapie
Stoßwellen führen auf verschiedenen Wegen zu einer Anregung der Regeneration und beschleunigten Heilung, die über die Vorstellung einer „Zertrümmerung“ spröder Strukturen wie Kalkdepots, Muskelknötchen,...
Weiterlesen
Selbstbehandlung Rückenschmerzen/Ischialgien
Selbstbehandlung Rückenschmerzen/Ischialgien
Vorneweg sei gesagt, dass eine Selbstbehandlung nicht eine ärztliche Konsultation ersetzen soll. Bei geringfügigen Beschwerden kann ein Teil der Beschwerdebilder mit eigenen Maßnahmen behandelt werden....
Weiterlesen
Neuraltherapie
Neuraltherapie
Was ist Neuraltherapie und eine Procain-Basen-Infusionen? Bei der Neuraltherapie wird durch eine örtliche Betäubung mittels Injektion von Procain eine schmerzreduzierende Wirkung mit Entzündungshemmung...
Weiterlesen
Magnetfeldtherapie
Magnetfeldtherapie
Die elektromagnetische Induktion depolarisiert sensorische und motorische Nerven, so dass ein körpereigener Nervenimpuls entsteht. Sie erzeugt sicht- und spürbare Muskelkontraktionen. Wiederholte Stimulationen...
Weiterlesen
Kinesiotape
Kinesiotape
Das Kinesiotape ist ein elastisches Baumwollband mit einer Acryl-Klebeschicht. Die Elastitzität wird meist mit „dehnbar auf 130 bis 140 %“ der ursprünglichen Länge angegeben. Dadurch, dass das Tape dieselbe...
Weiterlesen
Injektionen und Infiltrationen
Injektionen und Infiltrationen
Injektionen in Gelenke und Infiltrationen sind hocheffektiv, weil die Wirksubstanzen unmittelbar an den Ort des Geschehens verbracht werden. Indikationen für Injektionen und Infiltrationen Arthrose-/...
Weiterlesen
Hyaluronsäure
Hyaluronsäure
Hyaluronsäure Hyaluronsäure ist ein Mehrfachzucker, der fast überall im menschlichen Körper zu finden ist. In der Haut, im Bindegewebe und Knorpeln bzw. in der Gelenkflüssigkeit kommen die größten Mengen...
Weiterlesen
Einlagen, Bandagen und Orthesen
Einlagen, Bandagen und Orthesen
EinlagenOrthopädische Einlagen können helfen, die Fuß- und Beinmuskulatur zu entlasten, Fußfehlstellungen zu vermeiden und Rückenbeschwerden vorzubeugen. Auch bei besonderen Fußproblemen wie einem Fersensporn...
Weiterlesen
Chirotherapie
Chirotherapie
Die „Behandlung mit den Händen“ (wörtliche Übersetzung von Chirotherapie) wird ausschließlich von entsprechend weiterqualifizierten Ärzten angewandt. Eine zeitnah vorausgehende strukturelle Abklärung des...
Weiterlesen

Untere Extremität (Beine)

OSG-Distorsion
OSG-Distorsion
Das Umknicken im Sprunggelenk – die OSG-Distorsion- ist die häufigste Sportverletzung und geht häufig mit der Verletzung der drei Außenbänder einher, gelegentlich auch mit knöcherner Beteiligung an der...
Weiterlesen
Kniebeschwerden
Kniebeschwerden
Das Kniegelenk besteht eigentlich aus 3 Gelenkflächen. Die größte Kraftübertragung findet zwischen dem Oberschenkel (Femur) und dem Unterschenkel (Tibia) auf zwei großen, kreisähnlichen Flächen jeweils...
Weiterlesen
Achillessehnenbeschwerden
Achillessehnenbeschwerden
Eine der häufigsten Beschwerdebilder von Sportlern betrifft die hintere Wadenmuskulatur und die Achillessehne. In aller Regel spielen Überlastungen eine dominante Rolle, seltener klassische Verletzungen....
Weiterlesen
Der kindliche Fuß
Der kindliche Fuß
Der menschliche Fuß ist ein Kunstwerk und Konstruktionswunder der Natur. Beim Joggen erzeugen wir mit jedem Schritt eine Stoßwelle, die einem Erdbeben der Stärke vier entspricht. Diese Beanspruchung bewältigen...
Weiterlesen
Tennisarm
Tennisarm
Der „Tennisarm“ ist das häufigste Beschwerdebild am Ellenbogen und wird meist durch monotone-repetitive Überlastung verursacht. Fehlernährung, Rauchen und viel PC-/Handy Verwendung gelten als Risikofaktoren...
Weiterlesen
Schienbeinkantensyndrom - Shinsplints
Schienbeinkantensyndrom - Shinsplints
Es gibt das mediale (Musculus tibialis posterior) und das laterale (Musculus tibialis anterior) Schienbein-kantensyndrom, dass durch Überlastung entsteht, häufig bei nicht ausreichender Stabilität im oberen...
Weiterlesen
Restless Legs (RLS)
Restless Legs (RLS)
Das Restless Legs Syndrom ist eine häufige und behandelbare Erkrankung des Nervensystems, das in den westlichen Industrienationen bei ca. 7-10% der Bevölkerung auftritt. Charakteristisch für ein RLS ist...
Weiterlesen
Handerkrankungen
Handerkrankungen
Schnellender Finger Bei dieser Erkrankung ist der Gleitvorgang einer Beugesehne durch das Ringband gestört. Meist bleibt ein Sehnenknötchen vor dem verdickten Ringband hängen und erst mit größerer Krafteinwirkung...
Weiterlesen

Sonstiges

Die Verletzung der Rotatorenmuskeln der Schulter
Die Verletzung der Rotatorenmuskeln der Schulter
Die Rotatoren der Schulter werden durch 4 Muskeln gebildet, die die Aufgabe haben die große Oberarmkugel in der kleinen, flachen Schulterpfanne (Glenoid) in der Mitte zu balancieren, trotz äußerer Kräfte...
Weiterlesen
Muskelverletzungen – PECH Schema
Muskelverletzungen – PECH Schema
Verletzung von Muskeln, Sehnen und Gelenke gehen mit entzündlichen Prozessen einher, was sich durch Schmerz, Schwellung, Rötung, Erwärmung und Funktionsverlust zeigt. Die akute Entzündung ist ein wichtiger...
Weiterlesen
Therapie von chronischen Schmerzen
Therapie von chronischen Schmerzen
In unserer Evolution hat das Phänomen Schmerz als Warnung vor einer Verletzung und einem körperlichen Schaden eine existentielle Bedeutung für das Überleben des Körpers. Schmerz und Angst sind natürliche...
Weiterlesen
Schlafen
Schlafen
Ein gesunder, ausreichender Schlaf ist essentiell für ein gesundes, glückliches Leben, dabei ist die Schlafdauer individuell sehr unterschiedlich. So lange man sich tagsüber vital und wach fühlt, muss...
Weiterlesen
Schulterbeschwerden
Schulterbeschwerden
Die häufigsten Ursachen für Schulterbeschwerden sind entzündliche, verschleißartige Veränderung der Rotatorenmuskeln, meist des M. supraspinatus. Ca. 80% der betroffenen Patienten können mit gutem Ergebnis...
Weiterlesen
Arthrose
Arthrose
Mit Arthrose bezeichnet man die Abnutzung von Gelenkknorpel. Der Knorpel wird meist durch Entzündungen geschädigt, verliert an Elastizität und die Gelenkschmierung verschlechtert sich. Knorpelzellen ernähren...
Weiterlesen
Osteoporose
Osteoporose
Wie Stamm und Äste eines alten oder kranken Baumes morsch und brüchig werden, können Knochen bei osteoporosekranken Menschen schon aus geringstem Anlass brechen. Wenn bei älteren Menschen Knochen brechen,...
Weiterlesen